SCOPE FOR DESIGN unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung von Software-Lösungen und Produkten für den 3D-Druck

SFD News   •   01. Juni 2016

ASCOPE FOR DESIGN hat sich das Ziel gesetzt die Vorteile von 3D-Druck für jedermann greifbar zu machen und diese Technologie einen Schritt weiter an den Endkunden zu bringen.

3D-Druck ist vor allem dann sinnvoll, wenn es um die Herstellung von Kleinserien oder auf den Kunden angepasste Einzelstücke geht.

SCOPE FOR DESIGN entwickelt Software-Lösungen für die Individualisierung von Produkten und liefert für alle beteiligten Personen einen Zugang zu ihrer 3D-Plattform, um den Prozess so kurz wie möglich zu halten und Bestellungen bzw. Partner Unternehmen zu verwalten.

Mit unserer 3D-Plattform verbinden wir Designer, Hersteller, Reseller, Online-Shops, Retailer und den Endkunden,  sagt einer der Gründer Simon Bauer.

Jeder bringt ein was er am besten kann und zusammen sorgen wir für ein einzigartiges Produkt für den Kunden. Der Designer fokussiert sich auf die Entwicklung der Produkte und kann diese über die Plattform verkaufen. Der Hersteller kann unterschiedlichen Materialien und Technologien anbieten und diese dem Designer für sein Produkt zur Verfügung stellen. Online-Shops können unsere Software-Lösungen über eine Schnittstelle anbinden und Produkte durch einen 3D-Konfigurator an den Endkunden verkaufen. Lokale Geschäfte können ein Terminal im Geschäft platzieren und mit dem Kunden zusammen ein Produkt gestalten. Der Endkunde hat die Möglichkeit in einem lokalen Geschäft Produkt- und Materialmuster anzufassen, um sich einen besseren Eindruck von der Qualität zu verschaffen. Selbst für Vertriebspartner gibt es einen Zugang um seine akquirierten Shops und Provisionen einzusehen. Über einen speziellen B2B-Zugang wie z.B. für Optiker wird es dem Shop Betreiber ermöglicht individuelle Produkte zu bestellen. Er kennt seine Kunden am besten und kann einschätzen welche Formen und Farben die richtigen sind.

Dahinter steht ein automatisiertes Preissystem um die Herstellungskosten und Margen der einzelnen Beteiligten zu berechnen. Ein Unternehmen kann entweder alle Rollen selbst abdecken oder auf die Unterstützung von SCOPE FOR DESIGN zurückgreifen. Wir liefern Produkte mit höchsten Qualitätsansprüchen und einzigartigen Oberflächen, sagt der einer der Gründer Manuel Breit.

SCOPE FOR DESIGN hat einige Produkte selbst entwickelt die auch jetzt schon in einem Online-Shop angebunden oder in einem lokalen Geschäft platziert werden können. Aktuell es ist möglich Brillen, Handyhüllen oder Schmuck zu gestalten.

Wie SCOPE FOR DESIGN mit der neuen Brillenmarke POWDER & HEAT (www.powder-heat.de) zeigt, kann der Kunde sein individuelles Produkt bei einem Optiker gestalten, Produktmuster anschauen und nach seinen Wünschen bestellen.

Es ist nicht mehr notwendig auf ein passendes Modell auszuweichen, sondern man konfiguriert sich genau das gewünschte Modell in seiner Größe, Farbe und Design.

Der große Vorteil ist nicht nur die Individualität sondern auch die ausgezeichneten Materialeigenschaften

und die nachhaltige kundenahe Produktion in Deutschland.

Die SCOPE FOR DESIGN GmbH unterstützt seine Kunden bei der Software-, Hardwareentwicklung, Herstellung und bietet Schulungen zum Thema Additive Herstellung und Produktindividualisierung an.

In einem Workshop werden Anwendungsmöglichkeiten zusammen mit dem Kunden ausgearbeitet.

Einige Unternehmen konnten schon von den Workshops profitieren und ihre Herstellungskosten für einige Bauteile senken oder mit innovativen Lösungsansätzen ihre Kunden begeistern.

By | 2017-07-31T13:21:35+00:00 Juni 1st, 2016|Endkonsumer|